Buchtipps


Geschenke-Tipps für Sie ausgewählt

Für Sie ausgewählt

Hier finden Sie viele schöne Geschenk-Ideen

Insel Bücherei Bleistift-Set

Insel Bücherei Bleistift-Set

6 Bleistifte mit Zitaten »Schreiben heißt, sich selber lesen.« (Max Frisch) Passend zum Notizbuch gibt es jetzt auch eine Schachtel mit sechs Bleistiften im Design der Insel-Bücherei - ver...  mehr
Ewiger Kalender

Ewiger Kalender

Dieser immerwährende Kalender wurde 1998 für das MoMA entworfen. Die kleinere Ausführung entstand anlässlich des zehnten Geburtstages von Dagans Original. Einfach d...  mehr

Schreiben zur Selbsthilfe

Worte finden, Glück erleben, gesund sein. Extras Online
Von Schreiber, BirgitVedral, Johanna
  • Mitarbeit: Vedral, Johanna
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • 1. Auflage 2017. x, 150 Seiten 11 schwarzweiß-Abbildungen 240 mm
  • Kartoniert/Broschiert
  • Titel-Nr.: 9783662531891
  • Springer, Berlin
  • lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
19,99 EUR

In diesem Buch erfahren Leserinnen und Leser, wie sie mit dem Schreiben das Glück im Alltag mehren und sich in Lebenskrisen selbst helfen können. Die Methode erfordert keine Vorkenntnisse, ist für jeden erschwinglich und überall und jederzeit praktizierbar. Sie wirkt vorbeugend, aber auch ergänzend und nachhaltig in Verbindung mit einer Psychotherapie. Schreiben kann Psyche, Seele, den Körper stärken und Burnout verhindern helfen. Es kann unabhängig machen von Experten, Therapeuten, Beratern, stärkt kommunikative Kompetenzen und hilft, den Selbstwert zu stabilisieren. Mit Hörübungen zum Streamen oder Downloaden im Internet. Ein Begleiter, für alle, die gern schreiben und sich selbst helfen wollen, auch bei belastenden Erfahrungen.

Autorenportrait:
Birgit Schreiber, Dr. rer. pol., ist Sozialwissenschaftlerin und Journalistin und promovierte an der Universität Oldenburg.

Inhaltsverzeichnis:
Geleitwort.- Vorwort.- Die Autorin.- Einleitung.- Schreiben hilft - Psychologische Grundlagen.- Die Wirkstoffe im Heilmittel Schreiben.- Vergangenheit anders erzählen.- Die Gegenwart meistern.- Wünsche verwirklichen und selbstbewusst in die Zukunft gehen.- Ausblick: Nach dem Schreiben ist vor dem Schreiben.

Rezension aus Psychologie Heute

Schreibend zum Ich
Birgit Schreiber stellt das Verfassen eigener Texte als wirksame Selbsthilfetechnik vor

Schreiben kann ein Weg zur eigenen Seele sein. Traumata werden dadurch erträglicher, das eigene Selbstvertrauen kann gestärkt und die Gesundheit stabilisiert werden. So lautet die Botschaft des Buches Schreiben zur Selbsthilfe. Die Autorin Birgit Schreiber ist Sozialwissenschaftlerin und Schreibcoach mit Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie am Fritz-Perls-Institut. Ihre Promotion hat sie darüber verfasst, wie Überlebende des Holocaust biografische Traumata mittels Erinnerung und Erzählen ihrer Lebensgeschichte bewältigen können. Mit ihrem aktuellen Buch gelingt es Schreiber aufzuzeigen, wie Schreiben als Instrument bei Krisen, Krankheiten und sogar zur Bewältigung von Traumata herangezogen werden kann. Präsentiert werden Techniken aus der Poesietherapie, dem expressiven Schreiben, der Journal Therapy und aus der Bewegung des Memoir Writing. Dabei weckt die Autorin Lust, sich durch das Verfassen eigener Texte selbst auf die Spur zu kommen und zum „Autor des eigenen Lebens“ zu werden. In Poesietherapie steckt das Wort poiesis – erschaffen.

Genau darum geht es beim Schreiben als Selbsthilfetechnik: Schreiber zeigt anhand von Lebensschicksalen wie dem von Inge Jens (der Witwe des an Demenz erkrankten Schriftstellers Walter Jens), wie das Aufschreiben der eigenen Lebenssituation helfen kann, sich einen stabilen Rahmen zu geben und eine heilsame Version der eigenen Geschichte zu verfassen. Durch Schreiben können Menschen in Kontakt mit sich kommen und einen Kraft- und Möglichkeitsraum kreieren. Gleich zu Beginn lernt der Leser die Schlüsselmethoden heilsamen Schreibens kennen: „Säen und Ernten“. Beim sogenannten free writing geht es darum, Ideen auszusäen. Bei der zweiten Strategie, dem Ernten, werden wichtige Kernsätze aus dem Geschriebenen gebildet und ein Fazit gezogen, also Ideen verdichtet und ein Anker geworfen. Die Autorin reflektiert, warum Schreiben positiv auf die Psyche wirkt: Überzeugend ist die Bedeutung eines „Date mit sich selbst“ sowie die Funktion eines Perspektivwechsels. Eine Stärke des Ratgebers ist, dass eine Fülle selbstfürsorglicher Ideen und Rituale angeboten wird, wie das Schreiben zur Klärung im eigenen Leben eingesetzt werden kann.

Free writing habe außerdem Ähnlichkeiten zur Meditation, mit dem Unterschied, dass man nicht alle Gedanken vorbeiziehen lässt, sondern lohnenswerte heranzieht, um neue Perspektiven zu gewinnen. Die Autorin versäumt nicht, Nebenwirkungen und Risiken des Schreibens (etwa ein Überflutetwerden)– insbesondere bei traumatischen Erfahrungen – zu betrachten. Insgesamt wird deutlich: Sich Geschichten zu erzählen und aufzuschreiben ist ein Teil menschlicher Entwicklung. Schreiben kann zum „Empowerment“ in Krisen werden und das Leben ordnen. Wer gelernt hat, seine „poetische Kompetenz“ kreativ auszuschöpfen, so Schreiber, der könne mehr und mehr gute Erfahrungen in sein Leben ziehen und schreibend altes Leid verarbeiten. Schreibend zum Ich Birgit Schreiber stellt das Verfassen eigener Texte als wirksame Selbsthilfetechnik vor

- Von Stefanie Charlotte Maeck

Weitere Titel aus » 2017/09: Wie tickt dieser Mensch:

Mingels, Annette : Was alles war

Wahlverwandtschaften - der große Familienroman für unsere Zeit

In ihrem neuen Roman begibt sich Annette Mingels literarisch auf die Spur unseres prägendsten und faszinierendsten Beziehungsgeflechts: der Familie. Sie erzählt von den vielen Spielarten moderner Beziehungen und davon, was Familie heute ausmacht, von Nähe und Geborgenheit, von Distanz und Konkurrenz, von der Unmöglichkeit, einander ganz und gar zu verstehen, von der Brüchigkeit des Ganzen, aber auch von seiner Belastbarkeit.

19,99 EUR
Gebhardt, Miriam : Die Weiße Rose

Eine neue Geschichte der Weißen Rose

Das Buch erzählt eine neue Geschichte der Weißen Rose und zeigt, warum die Botschaft der Widerstandsgruppe heute, 75 Jahre nach ihren ersten Aktionen, immer noch wichtig ist.

19,99 EUR
Roemer, Cordula : Hurra, ich bin hochsensibel, und nun?

Dieses lebenspraktische Buch wirft einen psychologisch-philosophischen Blick auf zentrale Lebens aspekte, die entweder in Kindheitstagen oder im heutigen Alltag durch die fehlende Berücksichtigung Ihrer hochsensiblen Veranlagung belastet wurden.

19,99 EUR
Schmid, Wilhelm : Mit sich selbst befreundet sein

 An die Tradition Senecas, Montaignes, Nietzsches und Foucaults knüpft Schmid an und schreibt vom Umgang mit sich selbst und wie er erlernt werden kann.

12,99 EUR
Haller, Michael : Was wollt ihr eigentlich?

Wie denken, wie handeln, wie kommunizieren die jungen Erwachsenen zwischen 20 und 30? Was bewegt sie und wie muss man sie ansprechen?

20,00 EUR
Psychologie Heute 2017/09: Wie tickt dieser Mensch?

Wie tickt dieser Mensch? 

Die Macht des spontanen Eindrucks – und warum dem ersten Blick unbedingt ein zweiter folgen sollte

6,90 EUR

Suche in 500.000 Titeln

alles Titel Autor
Detailsuche
Sie haben noch keine Titel in Ihrem Warenkorb.

Login für Stammkunden

eMail-Adresse:

Passwort:

Aboservice

Geschenk-, Jahres- oder Studentenabo: Sie wählen Ihr Abonnement - wir bieten interessante Prämien!
Zum Abo-Shop

Parse Time: 0.772s. © Kohlibri 2009