Geschenketipps


Geschenke-Tipps für Sie ausgewählt

Für Sie ausgewählt

Hier finden Sie viele schöne Geschenk-Ideen

play-emotion

play-emotion

Das Selbst-Coaching-Spiel Play-emotion, spielerisch Konflikte lösen Play-emotion ist ein völlig neues Selbst-Coaching-Spiel. Es ist anders, es bewegt und es berührt. Es ist also mehr als ein Ratgebe...  mehr
Das Reisearchiv

Das Reisearchiv

Wohin mit all den schönen Reiseerinnerungen, Tickets, getrockneten Blumen, Visitenkärtchen, Sandkörnern? Die Memory Box archiviert aufs Schönste Ihre Souvenirs...  mehr

Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
Von Schmidbauer, Wolfgang
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • 2017. 256 Seiten 205 mm
  • Gebunden
  • Titel-Nr.: 9783960060093
  • oekom
  • lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
22,00 EUR

Der moderne Mensch betreibt doppelten Raubbau - an seinen physischen wie psychischen Ressourcen. Zu Verschmutzung und Übernutzung unserer Um-Welt gesellt sich immer öfter eine lähmende Erschöpfung des Ich; aus Homo sapiens wurde Homo consumens, dem Überfluss folgte Überdruss. Im Umgang mit der Überforderung, die viele Ursachen kennt - Perfektionismus, Schnelllebigkeit, Gier -, zeigen sich verschiedene Facetten: die einen reagieren mit Burnout und Depression, die anderen mit aggressiven Verhaltensweisen wie Mobbing, Narzissmus oder schlichter Wut. Verleugner sind sie alle: Statt Probleme als Teil des Lebens zu begreifen, suchen wir Befriedigung im schnellen Konsum oder greifen zur Pille. Dabei ist es längst an der Zeit, unser Leben wieder mit Sinn zu füllen, so Schmidbauer: handwerkliches Tun wäre ebenso ein Rezept wie Entschleunigung und die Aufwertung sozialer Kontakte. In der Summe gewännen wir so psychische Resilienz und damit jene Energie, die wir benötigen, um uns den Herausforderungen unserer Zeit stellen zu können.

Rezension:
Hervorragend wie unserer Gesellschaft hier der Spiegel vorgehalten wird. www.fachbuchkritik.de, Andy Sauer (...) viele kleine Aha-Erlebnisse und Denkanstöße Natur, Edith Luschmann

Rezension aus Psychologie Heute

Die erschöpfte Seele  
Wir sollten Probleme als Teil des Lebens begreifen, statt vorschnell zu Psychopharmaka zu greifen, sagt Wolfgang Schmidbauer

Für den renommierten Psychoanalytiker Wolfgang Schmidbauer ist die Depression eine Reaktion auf die ständige Überforderung durch gesellschaftliches Leistungsdenken, Perfektionismus und ökologischen Raubbau. Seine These untermauert der Autor in seinem lesenswerten Band, in dem er kaum einen Lebensbereich der heutigen beschleunigten Industriegesellschaft unerwähnt lässt. Dabei führt er das Konstrukt der „manischen Abwehr“ ein, die quasi als ein „Mehr desselben“ eine andauernde Leugnung der permanenten Überforderung darstellt. In einer Welt, deren Credo aus einem ständigen Wachstum bestehe, müssten die Kränkungen, die aus dem Erfahren eigener Grenzen resultieren, depressiv verarbeitet werden, so Schmidbauer. Passend dazu entwickele die moderne Gesellschaft neue Diagnosen dieser Phänomene wie „Burnout“ oder „Mobbing“ und verabreiche als Reparaturversuch Medikamente, die den Botenstoff Serotonin als Ursache der psychischen Erschöpfung ansehen. Die beispiellose Marktentwicklung der Antidepressiva in den letzten Jahrzehnten ziele zunehmend auch auf normale psychische Einschränkungen und habe dabei seit Beginn der pharmakologischen Wende in der Psychiatrie die Anzahl psychisch Erkrankter nicht verringert, sondern anwachsen lassen. Dieser Reparaturversuch macht nach Ansicht des Autors etwa so viel Sinn, wie der Versuch, eine wegen Ölmangels nachlassende Motorleistung durch Vollgas auszugleichen. Dass auch manche Psychotherapiemethoden von dem Grundgedanken der Reparatur und des schnellen Wiederherstellens der Leistungsfähigkeit geleitet sind, wird ebenso kritisch beleuchtet wie die Digitalisierung unserer Kommunikation und die elektronische Verbildlichung unserer Welt. Die Lösung liegt für Schmidbauer in politischen Entscheidungen mit Regeln für ein nachhaltiges Wirtschaften – eine Forderung, die angesichts von Populismus, Bankenkrise und Dieselskandal momentan in weiter Ferne zu liegen scheint. Ökoroutine und kurze Vollzeit sind Stichworte, anhand derer der Autor mögliche Auswege aus unserem Dilemma sieht. Zu Zeiten der Diskussion über Biomarker, angesichts eines mancherorts ungebrochenen Glaubens an die Neurowissenschaften bei fortführender Individualisierung psychischer Störungen ist dies ein wohltuend anderer Blickwinkel – manchmal zornig, manchmal radikal, aber immer auf die gesellschaftlich-politische Mitverantwortung für eine Entwicklung gerichtet, an deren Endpunkt die psychische Erschöpfung – die Depression – steht. Klar könnte man einwenden, dass die Analyse des Problems in diesem Buch weit mehr Platz einnimmt als die Lösungsvorschläge, dass das Hohelied der Psychoanalyse andere Therapieformen in den Hintergrund drängt und dabei verblassen lässt. Insgesamt ist das Buch jedoch ein Weckruf, der uns wieder auf unser eigentliches Ziel einer bio-psycho-sozialen (politischen) Betrachtung psychischer Störung orientieren möchte.

- Von MICHEL BRODA

Von diesem Autor haben wir noch folgendes im Programm:

Schmidbauer, Wolfgang : Das Helfersyndrom

Wenn der Sozialstaat schrumpft, müssen Menschen darum ringen, dass die, die Hilfe benötigen, nicht völlig in den Abgrund rutschen - und geraten selbst immer mehr an den Rand ihrer Kräfte. Leicht verständlich fasst Wolfgang Schmidbauer seine wichtigsten Thesen zur Hilfe für Helfer zusammen und stellt die neusten Forschungsergebnisse vor.

9,99 EUR
Schmidbauer, Wolfgang : Das Floß der Medusa

Die globalisierte Konsumgesellschaft muss scheitern. Sollten wir daher nicht alles Mögliche tun, uns geistig und emotional auf die Improvisation von Rettungsflößen vorzubereiten? Inspiriert von der tragischen Geschichte um »Das Floß der Medusa«, zeigt der bekannte Autor Wolfgang Schmidbauer seinen Lesern, wie die Gesellschaft heute besser sein kann als die Besatzung der Medusa vor über 200 Jahren.

19,90 EUR
Schmidbauer, Wolfgang : Unbewusste Rituale in der Liebe

Das neue Paare-Buch von Wolfgang Schmidbauer Was hält Paare zusammen? Es ist die fragile Macht der unbewussten Rituale , die jedes Paar zu Beginn seiner Beziehung ausbildet. Allerdings können Rituale aufgekündigt werden und die gegenseitigen Bindungskräfte lassen nach. Die Methode der Paaranalyse kann Klarheit bringen.

28,00 EUR
Schmidbauer, Wolfgang : Enzyklopädie der Dummen Dinge

Viele Dinge haben unseren Alltag erleichtert: Ampel, Auto, Computer, Handy, Kühlschrank - darauf verzichten möchte niemand mehr. Wir nutzen sie völlig selbstverständlich, ohne zu merken, dass sie - im Rücken unseres Lebens - Fühlen und Denken verändern. Der bekannte Psychotherapeut Wolfgang Schmidbauer überrascht in seiner persönlichen Enzyklopädie über die Welt der Dinge mit Einsichten, die erklären helfen, warum der technische Fortschritt unser Leben nicht nur bereichert, sondern seine Nutzer auch dümmer werden lässt.

17,95 EUR

Weitere Titel aus » Buch & Kritik:

Junger, Sebastian ;  Teja, Schwaner, : Tribe

Unser Trauma: eine Gesellschaft ohne Gemeinschaft.

"Entbehrungen machen dem Menschen nichts aus, er ist sogar auf sie angewiesen; worunter er jedoch leidet, ist das Gefühl, nicht gebraucht zu werden. Die moderne Gesellschaft hat die Kunst perfektioniert, Menschen das Gefühl der Nutzlosigkeit zu geben. Es ist an der Zeit, dem ein Ende zu setzen." Sebastian Junger

Warum beschließen Soldaten nach ihrer Rückkehr aus dem Krieg und in die Heimat, sich zu neuen Einsätzen zu melden? Warum sind Belastungsstörungen und Depressionen in unserer modernen Gesellschaft so virulent? Warum erinnern sich Menschen oft sehnsüchtiger an Katastrophenerfahrungen als an Hochzeiten oder Karibikurlaube? Mit Tribe hat Sebastian Junger eines der meistdiskutierten Werke des Jahres vorgelegt. Er erklärt, was wir von Stammeskulturen über Loyalität, Gemeinschaftsgefühl und die ewige Suche des Menschen nach Sinn lernen können.
 

19,99 EUR
Davies, Michele Weiner ;  Nagel, Susanne : Lustlos

Die Wahrheit hinter unseren Schlafzimmertüren Der Mann kann und will immer, die Frau schützt gerne einmal Kopfschmerzen vor - so das gängige Klischee, wenn es um die Sexualität in Beziehungen geht. Dass die Realität ganz anders aussieht, beweist Michele Weiner Davis in diesem Buch.

18,95 EUR
Yalom, Irvin D. ;  von, Bechtolsheim, Barbara : Wie man wird, was man ist

Sehr persönliche Erinnerungen, geschrieben mit der Offenheit, die ihn als Psychotherapeuten so besonders und letztlich weltberühmt machten. Irvin D. Yalom widmete sein Leben dem seelischen Leid anderer, in diesem Buch erzählt er von sich und den Umbrüchen, die ihn und seine Arbeit geprägt haben. Er berichtet von der Kindheit in prekären sozialen Verhältnissen, dem Minderwertigkeitsgefühl in jungen Jahren, der frühen Eigenwilligkeit, aber auch von den Kämpfen der verschiedenen psychotherapeutischen Schulen in den 1960er Jahren, den Anfängen der Studentenrevolte, der Menschenrechts- und Frauenbewegung, Drogen und Esoterik, und auch Berühmtheiten wie Viktor Frankl oder Rollo May kommen zu Wort. Entstanden ist so das Portrait eines Mannes, der sein Leben in Gänze ausgekostet und gleichzeitig mit extremen Sinn gefüllt hat - von ausgelassenen Flitterwochen auf dem Motorrad durch Frankreich bis zur therapeutischen Arbeit mit Krebspatienten und dem Reflektieren über den eigenen Tod.
 

25,00 EUR
Köhler, Thomas : Ruhm & Wahnsinn

Wahnsinns-Typen - was Virginia Woolf, Ludwig II. und Ronald Reagan gemeinsam haben

Waren Vincent van Gogh und Ludwig II. wirklich schizophren? Ist das Werk Ernest Hemingways ein Resultat seiner affektiven Störung? Und inwiefern waren psychische Erkrankungen richtungsgebend für das Leben vieler bekannter Persönlichkeiten?

19,99 EUR
Millot, Catherine ;  Engelmann, Peter ;  Steurer-Boulard, Richard : Ein Leben mit Lacan

Die Psychoanalytikerin Catherine Millot erzählt von ihrem Leben an der Seite Jacques Lacans zwischen 1972 und 1981, seinen letzten Lebensjahren.

15,90 EUR
Kanning, Uwe Peter : 50 Strategien, die falschen Mitarbeiter zu finden ... und wie Sie es besser machen können

Die Personalauswahl gehört zu den wichtigsten Investitionsentscheidungen eines Unternehmens. Dennoch wird sie im Alltag stiefmütterlich behandelt.

29,95 EUR

Kunden, die diesen Titel kauften, haben auch folgende Titel gekauft:

Psychologie Heute - Der Jahrgang 2017

Bestellen Sie jetzt 12 Hefte des Jahrgangs 2017 zum Sonderpreis von nur 39.99 EUR.

Statt 84,00 EUR
Nur 39,99 EUR*
Paketpreis*

Suche in 500.000 Titeln

alles Titel Autor
Detailsuche
Sie haben noch keine Titel in Ihrem Warenkorb.

Login für Stammkunden

eMail-Adresse:

Passwort:

Newsletter Anmeldung

anmelden
abmelden

Aboservice

Geschenk-, Jahres- oder Studentenabo: Sie wählen Ihr Abonnement - wir bieten interessante Prämien!
Zum Abo-Shop

Parse Time: 0.726s. © Kohlibri 2009